Zum Hauptinhalt springen
ZurückWeiter
🛈

TAOB Leitbild

TAOB - The Art of Bridging - Schamanisch-Energetisches Forschen Gestalten Wirken Wandeln Sein

TAOB fördert

  • schöpferisches und selbstbestimmtes Leben für alle
  • spirituelles Wachstum durch einen lebendigen Schamanismus
  • schamanisch-energetisches Erleben, Forschen, Gestalten, Wirken, Wandeln (Heilen), Sein
  • Erforschung und Gestaltung von Gesund-Sein und Transformation von Krank-Sein

TAOB erforscht Schamanismus

  • als ganzheitliche Erelbnis-Wissenschaft: unmittelbares Erleben als Grundlage von Erfahrung und Erkenntnis
  • als Dynamik der Achsen-Kräfte des Lebens. als gelebte Alltags-Spiritualität: als Erlebnis der Unmittelbarkeit allen Lebens und Eins-Sein mit allem
  • als Art of Bridging: als gelebte Einheit unserer horizontalen Lebensachse und der vertikalen Achse unmittelbar wirkender Lebenskräfte
  • als Wirken im Sein: als unmittelbares Erleben, Erforschen, Gestalten der Ur-Energie in allen Formen des Lebens
  • als Kunst absichtlicher Bewusstseins-Modulation

TAOB Axiome

  • Es gibt das All-Eine als universelle unpolare Ur-Energie mit unerschöpflichen Potentialen
  • Durch Trennung zur Polarität und Streben nach Wiedervereinigung entstehen aus der Ur-Energie alle Lebenskräfte und materiellen Forme
  • Es gibt Seele als individuelle Verdichtung (Wiedervereinigung) der Ur-Energie mit den beiden Seelenkräften Sehnsucht nach Erleben und nach Ein-Sein
  • Seele ist unmittelbar erlebbar als pulsierendes, leuchtendes und klingendes Energie- oder Kraftzentrum, Wesenskern
  • Es gibt Bewusstsein als Sehnsucht nach Erleben
  • Erleben ist ursprüngliches Gewissheit des schlichten Seins, unmittelbar erlebbar als Träumen. Als Träumen ist Erleben eins mit Erschaffen
  • Es gibt die Erde und das Universum als materielle Formen der Ur-Energie.
  • Die materiellen Wandlungsformen der Ur-Energie sind Feuer, Wasser, Erde, Luft, die Prima Materia sowie mineralische, pflanzlichen und tierischen Lebenskräfte
  • Die Erde ist vermittelt erlebbar durch Wahrnehmung, Erfahrung und Erkenntnis
  • Seele, Bewusstsein, Erde sind Wandlungsformen der Ur-Energie nach dem Prinzip von Trennung, Wiedervereinigung und Ansammlung/Reproduktion

TAOB entwickelt

  • eine neue Kosmologie des Mensch-Seins auf der Grundlage obiger Axiome mit dem Ziel einer grösstmöglichen Annäherung an die Harmonie des All-Einen
  • praktische Rituale zur schöpferischen Mitgestaltung von Seele, Bewusstsein und Erde als Co-Creation of Soul, Mind and Earth
  • Rituale zur Praxis des TAOB mit dem Ziel das Alltagsleben in Übereinstimmung mit den unmittelbar wirkenden Lebenskräften zu gestalten
  • die Praxis des Wirkens im Sein, d.h.
  • die Modulationsfähigkeit des Bewusstseins als lebensgeschichtlich-horizontale und spirituell-vertikale Biografie der Selbsterfahrung im grossen Ganzen
  • Träumens als schamanischen Pfad zur Erleuchtung
  • neue Formen des Heilens

TAOB Foundation begleitet Menschen

  • beim spirituellen Selbstkreations-Prozess
  • bei der Verwirklichung ihres Lebensmythos und spirituellen Archetyps
  • zum schamanisch-spirituellen Wirken im Alltag
  • zur Heilung, Wandlung, Initiation

TAOB verwirklicht

  • eine eigenständige schamanisch-spirituelle Forschungs- und Weiterbildungseinrichtung im Sinne einer Non-Profit-Organisation
  • Weiterbildungs-Angebote in Form von Seminare, Weiterbildungszyklen, Visionsreisen und Visions-Findung
  • offene Erlebnis-, Forschungs- und Gestaltungsräume der eigenen und gemeinsamen Potentiale
  • fortlaufende Forschungs-, Weiterbildungs- und Supervisionskreise,
  • Empfehlungslisten von schamanisch-spirituell Tätigen für Heilung-Suchende
  • Permanente Forschung und Weiterentwicklung

TAOB Foundation anerkennt

  • den Schamanismus aller indigenen Völker und jener, die diese Traditionen weiterleben
  • alle spirituellen, medizinisch-naturwissenschaftlichen und psychologischen Heiltraditionen
  • eine Auswahl fundierter schamanischer Weiterbildungs-Organisationen