Zum Hauptinhalt springen
ZurückWeiter
🛈

Seminarzyklus CoCreation of Soul

Projekt Wandlungsformen der Seele

TAOB CoCreation of Soul I - II - III

CoCreation of Soul I

  • Die Ewige Seele und die Sieben Seelenkreise
  • Seelenfeldzentrierung


CoCreation of Soul II

  • Soul Release: Befreiung der Seele zu ihrer Ganzheit (früher: Seelenrückholung)
  • Spiritual Power Release: Befreiung von blockierten Lebens-Energien (früher: Extraktion)

CoCreation of Soul III

  • Sterben und Tod auf dem Weg der Seele: schamanische Sterbebegleitung
  • Die Sieben Masken der Seele CoCreation of Soul Vertiefungs-Seminare
  • Liebe, Angst und Aggression - ihr gemeinsamer Ursprung, ihr Spannungsfeld, ihr Geschenk
  • Seelenverwandtschaft mit Ahnen und Nachkommen - Wandlung und Heilung von Seelenverstrickungen und Besetzungen

Neue Kosmologie der Seele

Die Seele ist unser ureigener Wesenskern, gleichzeitig Pol und Kristallisation universeller Energie. Ihre Ursprung und Ziel ist das All-Eine, die Sphäre der Zeit- und Raumlosigkeit, dort ist sie ewig, vollkommen, ja göttlich. Der Ewigen Seele entspringen zwei fundamentale Seelenkräfte: Die Sehnsucht nach Erfahrung und die Sehnsucht nach Vollendung.
Die Sehnsucht nach Erfahrung macht sie zur Schöpfer-Seele. Sie inkraniert und übernimmt die fünf existentiellen und fünf expressiven Bedürftigkeiten, die sie als Antwort auf die sieben grossen Herausforderungen des Daseins in den Sieben Seelenkreise ins Leben gestaltet. Unsere Lebenserfahrungen verdichten wir zum Ich und zur Identität. Die Sehnsucht nach Vollendung kristallisiert zum Seelen-Selbst, das wir unter der Maske des Ich verborgen fühlen.
Wir maskieren unsere Seele auch mit unseren Affekten und Gefühlen. Liebe, Angst und Aggression bestimmen unser Beziehungsleben. Durch sie verstricken wir uns mit anderen Menschen, können uns schwer trennen, nehmen sie mit oft bis über den Tod hinaus mit.

Diese Kosmologie der Seele ist völlig neu. Sie ist das Ergebnis von bald zwanzig Jahren intensiver schamanisch-energetischer und spiritueller Erforschung der Geheimnisse der Seele an vielen Seminar, Heilritualen und in Forschungskreisen.

Viele schamanische Traditionen haben dem Menschen mehrere Seelen zugesprochen. So glauben die tuvinischen Schamanen, dass nach dem Tod ein Teil der Seele den Körper verlässt. Ein anderer bleibt noch Monate mit ihm verbunden und die Seele seiner Naturverbundenheit verweilt noch mehr als ein Jahr am Ort, wo der Mensch gelebt hat (siehe dazu auch: Uccusic, Paul: Der Schamane in uns. Ariston, 1991, S. 149f.).

Auch der Seelenverlust und die Seelenrückholung basieren auf altem schamanischem Heilwissen. Sandra Ingerman hat sie vor bald zwanzig Jahren wieder entdeckt. Seither ist das Zurückbringen verlorener Seelenteile zu einem der wirksamsten schamanischen Heilrituale geworden. Von unseren Verbündeten haben wir inzwischen gelernt, dass neben der klassischen Seelenrückholung auch das Erlebnis unserer heilen, vollkommenen Ewigen Seele und die Befreiung blockierter Seelen-Energie durch Seelenzentrierung tief greifende Heilung, Wandlung und Neuorientierung im Leben ermöglichen.

Wir brauchen für unser Wachstum im Inneren eine ganze Seele, aber auch echtes religere (rückbinden) mit der Ewigen Seele und die Loslösung von Seelenverstrickungen der Vergangenheit.